Ergotherapie in der Orthopädie


Im Bereich der Orthopädie werden Menschen mit Störungen des Bewegungsapparates behandelt z.B.:

  • angeborene Fehlbildungen des Rumpfes, der Arme und Hände
  • Amputationen
  • Lähmungen von Nerven, vor allem der Arme und des Rumpfes
  • Entzündliche Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis
  • Dysmelien
  • Verletzungen der Knochen, Muskeln, Sehnen und der Nerven
  • Abnutzungserscheinungen und Erkrankungen der Wirbelsäule  sowie anderer großer Gelenke ( Schulter, Hüfte, Knie)

Es werden Übungen zur Verbesserung der Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer, Belastbarkeit und Sensibilität durchgeführt.
Weitere Aspekte, wie z.B.
  • Beratung und Training zum Gelenkschutz
  • Einüben entlastender Bewegungsabläufe
  • sowie das Training von Alltagsaktivitäten
um die größtmögliche Selbstständigkeit zu erhalten bzw. wiederzuerlangen steht im Vordergrund.